Zusammenfassung

Ja, ich kann das Studium und die Hochschule weiterempfehlen.

Allgemeine Informationen

Name: Michael Peter

Alter: 23

Hochschule: Internationale Berufsakademie (IBA)

Studiengang: BWL - Sportmanagement

Studienort: Darmstadt

Studienbeginn: 10/2010

Studienende: 09/2013

Erfahrungsbericht

Was studierst du bzw. was hast du studiert?
Ich habe BWL mit dem Schwerpunkt Sportmanagement in dualer Form an der Internationalen Berufsakademie in Darmstadt studiert.

Warum gerade dieser Studiengang und diese Hochschule?
Aufgrund meiner Vergangenheit im Leistungssport und der hohen Begeisterung an Sport im Allgemeinen standen anfangs zwei Studiengänge in der engeren Auswahl – Sportökonomie und Sportmanagement. Da ich ein duales Studium gegenüber dem klassischen Konzept bevorzugte, fiel die Entscheidung auf den Studiengang „BWL-Sportmanagement“ an der IBA. Zweite Wahl wäre der Studiengang der Sportökonomie in Bayreuth gewesen.

Wie sah das Bewerbungs- und Auswahlverfahren aus?
Ähnlich wie bei anderen dualen Hochschulen ist einer der wichtigsten Faktoren für ein erfolgreiches Studium das Ausbildungsunternehmen. Ist ein solches gefunden, so legt die IBA keine weiteren großen Steine in den Weg. Die Bewerbung endet mit einem kurzen Vorstellungsgespräch.

Was sind bzw. waren für dich die größten Hürden?
Die größte Hürde war das Zeitmanagement. Die IBA bietet das sog. „Wochenmodell“ an, bei welchem sich der Wochenablauf in zwei Tage Studium und drei Tage Arbeitsalltag unterteilt. Aus diesem Grund gab es keine klassischen Phasen (Blöcke) nach dem bekannten „3-Monate Modell“, wodurch Praxis und Theorie bevorzugt nah beieinander lagen, jedoch auch einen erhöhten Lerndruck und Zeitmangel verursachten. Insbesondere in den Klausurenphasen, welche meistens innerhalb von zwei Wochen stattfanden und im Durchschnitt ca. 8 Klausuren beinhalteten, war somit Lernstress vorprogrammiert.

Wie ist bzw. war das Studentenleben auf dem Campus?
Einen klassischen Campus besitzt die IBA in Darmstadt nicht, daher ist hierzu nichts vorzubringen. Dies stellt einen Nachteil dar, da die Kontaktaufnahme zu anderen Studenten anderer Studiengänge erschwert wird.

Wie ist bzw. war die Betreuung durch die Hochschule?
Meine Erfahrungen bezüglich der Betreuung durch die Hochschule zeigten, dass eine solche stark abhängig von den jeweiligen Dozenten und ihrer Vorlesungen ist. Je nach Themengebiet können hierbei erhebliche Unterschiede auftreten. Besonders hervorzuheben ist die sehr gute Betreuung im Schwerpunktbereich „Sportmanagement“ durch erfahrene und praxisbezogene Dozenten.

Was würdest du an deinem Studium und deiner Hochschule besonders positiv hervorheben?
Meine Erwartungen an das „Wochenmodell“ haben sich im Nachhinein bestätigt. Die Verzahnung von Theorie und Praxis wird intensiviert und die Einsicht in wöchentliche Unternehmensprozesse ermöglicht. Zusätzlich bieten die sog. „Blockwochen“ für den Schwerpunkt gute Möglichkeiten sich mit Studenten anderer Standorte der IBA auszutauschen.

Was würdest du an deinem Studium und deiner Hochschule eher als problematisch bezeichnen?
Als problematisch würde ich vor allem die Klausurenphasen bezeichnen. Es ist sicherlich fraglich, wie viel von dem gelernten Stoff langfristig in Erinnerung bleiben, wenn bis zu 10 Klausuren in zwei Wochen stattfinden. Kurzzeitgedächtnis lässt grüßen :o).

Welche Tipps kannst du zukünftigen Studierenden mit auf den Weg geben?
Ich empfehle dualen Studenten sich rechtzeitig nach einem sehr guten Ausbildungsunternehmen auf die Suche zu machen. Viele BA-Studenten haben häufig Probleme mit ihrem Unternehmen, was eine zusätzliche und unnötige Belastung in den drei Jahren darstellt.
Im Allgemeinen trifft der Spruch gut zu: „Es wird vieles heißer gekocht, als es gegessen wird“.

Kannst du das Studium und die Hochschule weiterempfehlen?
Ja, allerdings nur mit einem zuverlässigen Ausbildungsunternehmen.

Vielen Dank für das Interview

« Zurück zur Übersicht

nach oben