Zusammenfassung

Das Praktikum hat sich total für mich gelohnt und ich würde es immer wieder machen.

Allgemeine Informationen

Name: Philipp Westphal

Alter: 24

Unternehmen: ROGON Sportmanagement GmbH & Co. KG

Abteilung: Player Service

Praktikumsort: Ludwigshafen am Rhein

Praktikumsbeginn: 01.03.2013

Praktikumsende: 31.08.2013

Erfahrungsbericht

Warum wolltest du ein Praktikum bei diesem Unternehmen machen?
Ich wollte unbedingt mein Praxissemester bei ROGON machen, weil es eine der führenden Sportmanagement Agenturen in Deutschland ist und ich schon immer einen Einblick in die Tätigkeit eines Spielervermittlers bekommen wollte.
Diese Branche wird im Studium im Gegensatz zur Arbeit in Vereinen oder in Marketingagenturen nicht betrachtet.

Wie bist du an die Praktikumsstellen gekommen?
Die Praktikumsstelle war auf der Homepage von ROGON ausgeschrieben und daraufhin habe ich eine schriftliche Bewerbung verschickt. Nach kurzer Zeit erhielt ich einen Anruf mit der Einladung zum Bewerbungsgespräch.

Welche Bewerbungstipps kannst du Praktikumsinteressierten mit auf den Weg geben?
Grundsätzlich halte ich es für überaus wichtig sich nur bei den Unternehmen zu bewerben für die man wirklich arbeiten will. Dadurch wird die Bewerbung automatisch auf das Unternehmen zugeschnitten und der Empfänger merkt, dass ein wirkliches Interesse besteht und man sich mit der Tätigkeit des Unternehmens auseinander gesetzt hat.

Was waren deine Aufgaben während des Praktikums?
Hauptsächlich war ich in der Spielerbetreuung und der Scouting Abteilung tätig. Dementsprechend habe ich mich überwiegend mit den individuellen Wünschen von Spielern auseinandergesetzt. Zu meinen festen Aufgaben zählten Spieltagsanalysen, Presseübersichten und andere büroorganisatorische Aufgaben.

Konntest du selbständig arbeiten?
Ich wurde während des Praktikums mit vielen Projekten betraut, sodass ich selbstständig Sachverhalte erarbeiten musste. Sehr positiv war hierbei, dass meine Arbeiten für weitere Abläufe genutzt und nicht sinnlos abgelegt wurden.

Was hast du während des Praktikums gelernt?
Ich habe einen großen Einblick in die Tätigkeit einer Spielerberatungsagentur erhalten und konnte dementsprechend viel lernen.

Was hat dir gut gefallen und was hat dir weniger gut gefallen?
Insgesamt hat mir das Praktikum sehr gut gefallen und ich kann nicht sagen, dass mir etwas nicht gefallen hat. Durch das Team und das geniale Arbeitsklima bin ich jeden Tag gerne zur Arbeit gegangen.

Wie sah die Betreuung während des Praktikums aus
Ich hatte immer Ansprechpartner von Seiten der ROGON, sodass ich nie das Gefühl hatte „allein gelassen zu werden“. Dadurch, dass es keine Probleme oder ähnliches gab war die Betreuung durch die Hochschule nicht weiter nötig. Ich hatte eine feste Ansprechpartnerin von der Hochschule, die ich mir auch selber aussuchte, zu der ich aber keinen Kontakt während des Praktikums hatte.

Was sollte man mitbringen, um dieses Praktikum erfolgreich zu absolvieren?
Die Affinität zum Fußball. Selbstmanagement und Eigeninitiative sind gefragt; Ein breiter Fokus um Aufgaben über die Erwartungen/Aufgabenstellung hinaus erfüllen zu können und immer einen Plan B in der Hinterhand haben. Aber auch ein gewisses Maß an „Professionalität“ und Disziplin sind erforderlich, weil man des Öfteren mit prominenten Persönlichkeiten in Kontakt tritt.

Hat sich das Praktikum für dich gelohnt und würdest du diese Praktikumsstelle weiterempfehlen?
Das Praktikum hat sich total für mich gelohnt und ich würde es immer wieder machen. Ich hatte hervorragende 6 Monate! Dementsprechend kann ich die Praktikumsstelle voll und ganz weiterempfehlen.

Vielen Dank für das Interview!

nach oben