Zusammenfassung

Jedem der sein sportrechtliches Know-How erweitern will, kann ich dieses Weiterbildungsstudium empfehlen.

Allgemeine Informationen

Name: Thomas Lemser

Alter: 29

Weiterbildungsanbieter: FernUniversität in Hagen / Institut für juristische Weiterbildung

Weiterbildungsangebot: Sportrecht

Weiterbildungsort: Hagen

Weiterbildungsbeginn: 01.10.2009

Weiterbildungsende: 01.10.2011

Erfahrungsbericht

Welche Weiterbildung absolvierst du bzw. hast du absolviert?

Weiterbildungsstudiengang „Sportrecht“, angeboten vom Institut für Juristische Weiterbildung an der FernUniversität Hagen.

Warum gerade diese Weiterbildung und dieser Anbieter?

Nach meinem Sportmanagement-Bachelor habe ich berufsbegleitend nach einem Spezialfeld im Sport gesucht. Mobile und zeitliche Flexibilität waren ausschlaggebend.

Das Weiterbildungsstudium vermittelt sportrechtliches Basis- und Aufbauwissen. Dazu gehören sport- und vereinsspezifische Kenntnisse im Zivil-, Straf- und Öffentlichem Recht. Einziger Anbieter in der Art und Weise zu meiner Zeit.

Präsenz und/oder Fernunterricht: Wie ist dieses Verhältnis bei deiner Weiterbildung geregelt?

100% Fernunterricht, alle Klausuren waren Einsendearbeiten.

Gibt es eine Abschlussprüfung und welche Form von Teilnahmebescheinigung erhält der Teilnehmer nach Abschluss?

Inhaltlich gliedert sich das Weiterbildungsstudium in vier Module. Die Module selbst sind wiederum in einzelne Kurseinheiten unterteilt.

Es werden insgesamt 14 Prüfungsaufgaben angeboten. Um eine Prüfungsaufgabe zu bestehen, muss man mindestens die Hälfte der insgesamt möglichen Punkte (stets 100 Punkte) erzielen.

Der Umfang einer Prüfungsaufgabe soll 10 Seiten nicht überschreiten. Die Prüfungsaufgaben sind mitunter sehr komplex und umfangreich.

Um einen Anspruch auf ein Hochschulzeugnis der FernUniversität Hagen zu erlangen, muss in jedem Modul die Hälfte der angebotenen Prüfungsaufgaben bestanden werden.

Ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an einem einzelnen Modul kann von jedem Teilnehmenden erworben werden.

Wie viel Zeit musst bzw. musstest du in der Woche investieren?

6-8h pro Woche, insgesamt 24 Monate.

Wie ist bzw. war die Betreuung durch den Anbieter?

Die Betreuung und Organisation durch den Anbieter haben mich überzeugt. Die Erreichbarkeit der Kursbetreuer war stets hervorragend. Alle Skripte und Einsendearbeiten lassen sich durch einen passwortgeschützten Download-Bereich als PDF herunterladen.

Was würdest du an deiner Weiterbildung und deinem Anbieter besonders positiv hervorheben?

– Studienbeginn jederzeit möglich

– freie Zeiteinteilung bei 100% Fernstudium (max. 2 Jahre)

– Preis-Leistungsverhältnis

– überzeugende Vermittlung berufspraktischer Kenntnisse und keine Abhandlung theoretischer Grundlagen

Was würdest du an deiner Weiterbildung und deinem Anbieter eher als problematisch bezeichnen?

Ohne juristische Vorkenntnisse im Bereich Urteilsstil/Gutachtenerstellung sind die Klausuren nur schwer erfolgreich zu absolvieren.

Welche Tipps kannst du zukünftigen Teilnehmern mit auf den Weg geben?

Bei Kursbelegung kann ich nur jedem empfehlen, über die sozialen Netzwerke einen Informationsaustausch mit Gleichgesinnten zu suchen, um auf diesem Wege über die Kursinhalte und Klausurstrukturen zu diskutieren und sich gegenseitig Tipps zu geben.

Kannst du die Weiterbildung und den Anbieter empfehlen?

Jedem der sein sportrechtliches Know-How erweitern will, kann ich dieses Weiterbildungsstudium empfehlen.

Vielen DANK für Deine Unterstützung!

« Zurück zur Übersicht

nach oben