Zusammenfassung

Im Großen und Ganzen kann ich das Studium empfehlen.

Allgemeine Informationen

Name: Benjamin Kinsky

Alter: 22

Hochschule: Universität Potsdam

Studiengang: Sportmanagement

Studienort: Potsdam

Studienbeginn: 2010

Studienende: 2013

Erfahrungsbericht

Was studierst du bzw. was hast du studiert?
Ich studiere Sportmanagement.

Warum gerade dieser Studiengang und diese Hochschule?
Ich habe jahrelang Leistungssport betrieben und gesehen, dass es selbst im professionellen Sport große Reserven im Managementbereich gibt, daher habe ich hier großes Potenzial für meine berufliche Zukunft gesehen. Des Weiteren ist Sport mein Leben und meine Leidenschaft also war es eine logische Folge Sportmanagement zu studieren.

Wie sah das Bewerbungs- und Auswahlverfahren aus?
Ich musste eine anspruchsvolle Sporteignungsprüfung absolvieren, sowie einen NC von mind. 2,5 haben. Es ist möglich, dass sich das jetzt schon wieder geändert hat.

Was sind bzw. waren für dich die größten Hürden?
Es war sehr schwierig sich durch die Prüfungsordnung zu kämpfen, da diese sehr unübersichtlich und nicht eindeutig erklärt ist. Das bemerkt man vor allem daran, dass diese sich alle Jahre mal ändert – leider nicht zu Gunsten der Studenten. Es wäre schön, wenn sich die Studienordnung mehr an den Bedürfnissen der Studenten orientieren würde. Darüber hinaus ist das Prüfungsamt der Uni eine Katastrophe.

Wie ist bzw. war das Studentenleben auf dem Campus?
Das Studienleben in Potsdam ist allgemein super, die Campi sind schön, wenn auch ziemlich weit auseinander was nicht gerade optimal ist, da man an allen drei Standorten Kurse hat. Dennoch glaube ich man könnte den Campus „Neus Palais“ zu den schönsten Deutschlands zählen.

Wie ist bzw. war die Betreuung durch die Hochschule?
Die Betreuung durch die Hochschule ist sehr wechselhaft. Es kommt wirklich immer auf den Lehrstuhlinhaber an. Der Lehrstuhl Sportmanagement ist leider stark unterbesetzt, sodass man sich nicht wirklich über das Nötigste hinaus um die Studenten kümmert.

Was würdest du an deinem Studium und deiner Hochschule besonders positiv hervorheben?
Man kann gerade im betriebswirtschaftlichen Bereich sehr viele Module wählen und das Studium nach seinen Wünschen zusammenstellen leider fehlt oft der Bezug zur Sportbranche.
Unser Sportdepartment hat ein super Sportangebot.

Was würdest du an deinem Studium und deiner Hochschule eher als problematisch bezeichnen?
Problematisch sind auf jeden Fall der geringe Bezug zur Sportbranche, sowie eine fehlende Ausbildung im Bereich Sportrecht.
Auch sind häufig zu wenig Kursplätze für die sportliche Ausbildung vorhanden, sodass man oft ein – zwei Semester warten muss um in den gewünschten Kurs zu kommen (man muss dann halt einen Anderen wählen).
Leider gibt es auch keinen ausreichendes Praxisangebot der Lehrstühle, deshalb habe ich mit einigen Kommilitonen Sport-UP gegründet um diesen Bereich abzudecken und den Studenten einen Mehrwert für ihr Studium an der Universität Potsdam zu liefern.

Welche Tipps kannst du zukünftigen Studierenden mit auf den Weg geben?
Bevor ihr das Studium anfangt guckt euch ganz genau die Studienordnung an und fragt was das Zeug hält (wir von Sport-UP helfen gern ;)) und ganz wichtig bevor ihr eine schlechte Note schreibt fallt lieber durch den Kurs durch und macht die Nachprüfung zumindest, wenn es mehr als 5 LP für den Kurs gibt (Achtung nach der neuen Studienordnung habt ihr nur drei Versuch für jede Prüfung ansonsten werdet ihr exmatrikuliert).
Bevor ihr euch für das Studium in Potsdam entscheidet vergleicht am besten die Angebotenen Module mit denen anderer Universitäten wie z.B. Bayreuth.

Kannst du das Studium und die Hochschule weiterempfehlen?
Im Großen und Ganzen kann ich das Studium empfehlen es macht wirklich viel Spaß, es ist halt enorm wichtig sich reinzuhängen und sich das Wissen selbst anzueignen das das Studium nicht bietet (z.B. Sportrecht, Sportorganisationen etc.)

Vielen Dank für das Interview

« Zurück zur Übersicht

nach oben