Zusammenfassung

Die University of Sydney ist eine absolut empfehlenswerte Uni und eine Zeit lang in Sydney zu leben, ist eine super Erfahrung.

Allgemeine Informationen

Name: Florian Backhaus

Alter: 25

Hochschule: University of Technology Sydney

Studiengang: Master of Management mit Major in Sportmanagement

Studienort: Sydney

Studienbeginn: 02 / 2013

Studienende: 07 / 2014

Erfahrungsbericht

Was studierst du bzw. was hast du studiert?
Ich absolviere in Sydney einen Master of Management mit dem Schwerpunkt in Sportmanagement. Der Master of Management gliedert sich in 4 verschiedene Vertiefungen (Sport, Event, Kunst und Tourismus). Ein Drittel der Kurse absolviert man mit dem gesamten Programm (ca. 100 Personen) und den Rest in den jeweiligen Vertiefungen (Sport ca. 30 Personen).

Vor meinem Master habe ich BWL/VWL in Passau studiert.

Warum gerade dieser Studiengang und diese Hochschule?
An diesem Studiengang gefällt mir besonders die Kombination aus klassischer BWL und der Sportvertiefung. In meinen Augen sind viele Sportmanagement Master extrem spezialisiert, in diversen Praktika im Sportbereich wurde mir aber immer wieder deutlich, dass ein erheblicher Anteil an betriebswirtschaftlichen Aufgaben/Problemen zu erledigen ist.

Australien war für mich schon seit einiger Zeit ein Ziel mit großer Anziehung und als ich von dem Studiengang in Sydney hörte, habe ich mich sofort beworben. Außerdem denke ich, dass Australien ein extrem spannender Standort ist, um etwas Sport-bezogenes zu studieren, da die Sportlandschaft völlig anders gestaltet ist als in Europa (Rugby, Cricket, AFL, etc.).

Wie sah das Bewerbungs- und Auswahlverfahren aus?
Die Uni präferiert es, wenn sich internationale Studenten über Agenturen bewerben, die als eine Art „Mittelsmann“ fungieren und den Arbeitsaufwand sowohl für die Uni als auch für den Studenten erheblich reduzieren. Ich habe mich über die deutsche Agentur College-Contact beworben und mit deren Hilfe bei den diversen Formularen und Anträgen (Visa, Versicherung) war der ganze Prozess wirklich sehr unkompliziert. Wichtig zu erwähnen ist noch, dass der Service von College Contact kostenlos ist, da die Agentur von ihrem Netzwerk an Partneruniversitäten finanziert wird.

Was sind bzw. waren für dich die größten Hürden?
Der Unialltag ist doch deutlich anders als ich ihn aus meinem deutschen Bachelor Studium kenne. Statt einer großen Klausur am Ende des Semesters habe ich nun regelmäßige Hausarbeiten, Gruppenarbeiten und Referate sowie ein Mid-term und ein Final Exam. Mir persönlich gefällt das, aber es ist schon eine gewisse Umstellung.

Wie ist bzw. war das Studentenleben auf dem Campus?
Die Uni ist mit ca. 30.000 Studenten recht groß und über den Campus verteilt befinden sich mehrere Wohnheime. Die Uni liegt im Herzen der Stadt, was die meisten Wege erträglich macht.

Wie ist bzw. war die Betreuung durch die Hochschule?
Die Betreuung durch die Dozenten ist generell sehr gut und durch die kleinen Gruppen in den Kursen ist das Verhältnis zu den Dozenten enger als ich es aus Deutschland kannte. Wir haben auch schon außerhalb der Uni Ausflüge organisiert und da war der jeweilige Dozent immer wie selbstverständlich dabei (in seiner Freizeit).

Was würdest du an deinem Studium und deiner Hochschule besonders positiv hervorheben?
Neben den kleinen Gruppen und der guten Betreuung gefällt mir vor allem der internationale Mix an Kommilitonen in meinem Master. Gerade im Bezug auf Sport ergeben sich immer wahnsinnig spannende Diskusionen, da wir so verschiedene Sportinteressen und –kenntnisse  haben.

Was würdest du an deinem Studium und deiner Hochschule eher als problematisch bezeichnen?
Am Studium selber ist eigentlich nichts problematisch – das einzige Alltagsproblem sind die extrem hohen Kosten in Sydney (egal ob Miete, Essen/Trinken oder Reisen).

Welche Tipps kannst du zukünftigen Studierenden mit auf den Weg geben?
Es sollte sich jeder, der mit dem Gedanken spielt im Ausland zu studieren, darüber klar werden ob die deutlich höheren Studiengebühren in Verhältnis zum Mehrwert, den man durch das Studium im Ausland erhält, stehen. In meinem Fall bin ich fest davon überzeugt, dass dies der richtige Weg für mich ist, das gilt aber sicher nicht für jeden.

Kannst du das Studium und die Hochschule weiterempfehlen?
Ich bin absolut glücklich mit meinem bisherigen Studienverlauf an der UTS. Es sollte sich aber jeder überlegen, ob er reinen Sportmanagement Master machen möchte oder eben eine Art Zwischending wie ich es hier tue.

nach oben