Sportkongresse/-messen

Sportmanager besucht Sportkongresse

Treffe die Entscheider aus dem Sportbusiness

Wo treffe ich Entscheider aus dem Sportbusiness? Eine sehr gute Möglichkeit ist der Besuch von Sportkongressen, Sportmessen und Sportjobmessen. Deshalb stellen wir dir im Folgenden die wichtigsten vor.

Themen dieser Seite im Überblick:
1. Sportkongresse
2. Sportmessen
3. Sportjobmessen

1. Sportkongresse

Der Besuch von Sportkongressen ist eine hervorragende Möglichkeit, Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern innerhalb der Sportbranche zu knüpfen und vorhandene Kontakte in der Sportmanagement-Szene zu pflegen.

TIPP: Nimm auf jeden Sportkongress ausreichend Visitenkarten mit. Erstelle dir vorher einen Plan, welche Sportmanager du unbedingt sprechen bzw. kennenlernen willst.

Nachfolgend findest du eine Auflistung der relevantesten Sportkongresse.

SpoBiS: Hierbei handelt es sich um Europas größten Sportbusiness-Kongress mit über 1.500 Teilnehmern. Top-Referenten waren bisher u. a. Christian Seifert, Jürgen Klopp, Uli Hoeness, Dr. Thomas Bach, Roland Berger und Herbert Hainer.

Kongress „blickpunkt sportmanagement”: Dieser Kongress wird von den Studenten des Studienganges Sportmanagement der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften organisiert. Namhafte Referenten waren bisher u.a. Hans-Joachim Watzke, Dr. Thomas Bach, Martin Kind, Dr. Richard von Weizsäcker und Wolf-Dieter Poschmann.

Deutsche Sportökonomie Arena: Der Absolventenverein Sportökonomie Uni Bayreuth e. V. veranstaltet diesen Kongress, der mit hochkarätigen Referenten (u. a. Wolfgang Niersbach, Reiner Calmund, Alexander Jobst, Jan Pommer und Axel Achten) glänzt.

Internationale Hamburger Symposium Sport und Ökonomie: Das internationale Symposium wird von der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Hamburg veranstaltet. Als Referenten konnten u. a. Philipp Hasenbein, Christian Müller und Gerhard Trosien gewonnen werden.

Bochumer Sportmanagement Symposium: Die Ruhr-Universität Bochum ist der Veranstalter dieses Symposiums. Auch diese Veranstaltung glänzt mit namhaften Referenten aus dem Sportmanagement wie z. B. Markus Rejek oder Mark Schober.

SPONSORs Clubmanager Summit: Der SPONSORs Clubmanager Summit ist Treffpunkt für 200 Clubmanager aus den führenden deutschen Profiligen.

Congress for Sports, Business & Society: Der Kongress geht aus einer studentischen Initiative an der EBS Business School hervor und wird vom Institute for Sports, Business & Society (ISBS) maßgeblich unterstützt.

Sponsoring Summit: Die Sponsoring Summits werden vom Fachverband Sponsoring FASPO e. V. ausgerichtet. In diesem Rahmen werden die Internationalen Sponsoring Awards verliehen.

Tagung Arbeitskreis Sportökonomie: Veranstalter ist der Verband für Sportökonomie und Sportmanagement in Deutschland.

Jenaer Sportmanagement Tagung: Der Lehrstuhl für Sportökonomie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena richtet diese Tagung aus.

Deutscher Olympischer Sport-Kongress: Der Sport-Kongress wird veranstaltet vom DOSB.

Stuttgarter Sportkongress: Ausrichter ist der STB-Bildungswerk e.V.

Bayerischer Sportkongress: Die Organisation liegt in den Händen vom Bayerischen Landes-Sportverband e.V.

Thüringer Sportkongress: Der Kongress mit 60 Referenten aus Wissenschaft und Praxis wird vom LSB Thüringen veranstaltet.

Sport Business Kongress Österreich: Der Kongress ist Österreichs führende Veranstaltung rund um das Sportbusiness.

Hamburger Sport-Kongress: Der Kongress fand 2012 bereits zum sechsten Mal statt, Veranstalter sind der Verband für Turnen und Freizeit und der Deutsche Turner-Bund.

Aspire4Sport: Dieser relativ neu ins Leben gerufene Kongress findet in Doha/Katar statt und dreht sich um die Themen Bauen, Technologie und Medizin in der Sportbranche.

City Events: Organisiert wird dieser Kongress von der GL Events Group und der Federation Internationale du Sport Universitaire (International University Sports Federation).

Sportrechtstag: Dieser Kongress wird in Leipzig abgehalten und steht jedes Jahr unter einem anderen Thema.

Bielefelder SportBusiness-Tag: Der SportBusiness-Tag wird veranstaltet von Sportmanagement-Studenten der Universität Bielefeld.

Innsbrucker Sportökonomie und -management Symposium: Sehr gut besuchtes Sportmanagement-Symposium in Österreich.

2. Sportmessen

Messen können ein Karrieresprungbrett für dich sein. Denn ein Großteil der Branche stellt auf den jeweiligen Sportmessen aus und die Entscheider sind vor Ort. Das ist eine gute Gelegenheit, um neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu vertiefen. Außerdem kannst du dich direkt an den Messeständen über Sportpraktika und Sportjobs informieren.

ISPO Munich: Hierbei handelt es sich um die internationale Leitmesse für das Sport-Business. Rund 2.000 internationale Aussteller zeigen die neuesten Trends in den Segmenten Sportartikel, Sportschuhe und Sportmode.

FIBO: Die FIBO ist die weltweit führende Messe für Fitness, Gesundheit und Wellness.

Outdoor:  Hier trifft sich die komplette Outdoor-Fachwelt unter einem Messe-Dach.

Eurobike: Die Eurobike ist die globale Leitmesse für die Fahrrad-Szene.

GDS: Bei dieser renommierten Schuhmesse findest du auch zahlreiche Hersteller aus der Sportindustrie.

Golf Europe: Die internationale Fachmesse für den Golfsport.

Bread & Butter: Bei dieser internationalen Fachmesse für Street- und Urbanwear sind auch die großen Sportartikelhersteller als Aussteller vertreten.

INTERBOOT: Aussteller aus der Wassersport-Branche präsentieren hier ihre Neuheiten.

sport.aktiv: Die Aussteller präsentieren hier Funktionskleidung, Ausrüstung und Zubehör aus dem Outdoor-Segment.

Passion: Die Messe für Fun- und Extremsport.

Bright: Auf dieser Messe trifft sich die Boardsport-Szene.

ÖSFA: Die älteste Sportfachmesse in Österreich findet jeweils im Sommer und Winter statt.

Fit: Hierbei handelt es sich um eine Messe für Sport, Wellness und Gesundheit.

PADDLEexpo: Fachmesse für Kanusport und Stand-Up-Paddling.

Rad + Outdoor: Im Norden trifft sich die Rad- und Outdoorbranche in Bremen.

FSB: Diese weltweit einzigartige Businessplattform für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen findet alle zwei Jahre in Köln statt.

Surf ExpoEine der größten Messen für die Boardsport-Szene in Orlando.

Swesport: Eine der Top-Adressen für Sportbekleidung in Skandinavien ist die jährlich stattfindende Swesport.

Spoga Horse: Hierbei handelt es sich um eine internationale Fachmesse für den Pferdesport.

Kielce Sport-Zima: Hier trifft sich die polnische Sport- und Outdoor-Szene.

Spoex: Diese internationale Sportartikelindustrie-Messe findet in Seoul statt und gehört zu den größten in Südkorea.

3. Sportjobmessen

In Deutschland gibt es jährlich über 200 Jobmessen. Unternehmensvertreter stellen an Messeständen ihr Unternehmen vor und informieren über Karrieremöglichkeiten. Die ersten Sporthochschulen richten auf ihren Campus sportspezifische Jobmessen aus. Einen Überblick findest du hier.

Beim Karriereforum der Bayreuther Sportökonomie gibt es Vorträge von Unternehmensvertretern und Informationsstände von hochkarätigen Sportunternehmen wie z. B. adidas, Borussia Dortmund, akzio, Sportfive und Sky.

Alle zwei Jahre findet das Sport.Karriere.Netzwerk der Deutschen Sporthochschule Köln statt. Hierbei handelt es sich um eine Jobinformations- und Hochschulkontaktmesse mit zahlreichen Unternehmen aus dem Sportbusiness, u. a. Sport + Markt, adidas, Deutscher Olympischer Sportbund, Fitness First und Runners Point.

Die Firmenkontaktmesse From study2business wird von Sportmanagement-Studenten der Universität Leipzig organisiert. Das Programm beinhaltet Kurzvorträge, Informationsstände und Workshops.

Die Firmenkontaktmesse findet im Rahmen des Sportkongresses blickpunkt sportmanagement am Campus Salzgitter der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften statt. Sportunternehmen informieren über Karrieremöglichkeiten in Vorträgen. Außerdem gibt es Informationsstände von Sportunternehmen wie z. B. VfL Wolfsburg, Sport Thieme und Pelé Sports.

 

nach oben