Wie bewerbe ich mich für ein Studium?

Sportstudenten-beim-Sportstudium-mit-SidebarWenn du dich für ein Sportstudium bewerben möchtest, sollte zunächst von dir abgeklärt werden, welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen. Im Anschluss kannst du dich den Bewerbungsunterlagen widmen. Beachte aber die Bewerbungsfristen.

Themen dieser Seite:

1. Studienvoraussetzungen

Die Voraussetzungen für ein Sportstudium variieren von Hochschule zu Hochschule sowie von Studiengang zu Studiengang. Deshalb geben wir dir im Folgenden nur einen grundlegenden Überblick. Die exakten Voraussetzungen solltest du bei deinen favorisierten Hochschulen direkt erfragen.

Zunächst einmal ist es wichtig, an welcher Art von Hochschule du studieren möchtest. Wenn du dein Sportstudium an einer Universität absolvieren willst, benötigst du die allgemeine Hochschulreife (Abitur). Mit der fachgebundenen Hochschulreife kannst du bestimmte Fächer an Universitäten und alle Fächer an Fachhochschulen studieren. Die Fachhochschulreife (Fachabitur) berechtigte in der Vergangenheit ausschließlich zum Studium an Fachhochschulen, was sich aber mittlerweile geändert hat. So kannst du z. B. in Hessen mit der Fachhochschulreife jeden Bachelor-Studiengang an den Universitäten aufnehmen.

Viele Sportstudiengänge an deutschen Hochschulen sind mit einem örtlichen NC (Numerus Clausus) versehen, da sie sehr beliebt sind. Numerus Clausus kommt aus dem Lateinischen („begrenzte Zahl“) und bedeutet im universitären Bereich, dass für einen Studiengang bzw. ein Studienfach pro Studienjahr nur eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen zur Verfügung steht.

Bei den sportwissenschaftlichen und Sport auf Lehramt-Studiengängen sind Sporteignungsprüfungen Pflicht, im Gegensatz zu vielen Sportmanagement-Studiengängen.

Private Hochschulen führen i. d. R. ein individuelles Auswahlverfahren durch, um die passenden Studenten zu finden. Hier kann auch ein gut gefüllter Geldbeutel eine wichtige Voraussetzung sein, da die Studiengebühren oftmals deutlich höher sind als bei staatlichen Hochschulen.

Hochschulen mit international ausgerichteten Sportstudiengänge verlangen oftmals gute Fremdsprachenkenntnisse in mindestens einer Fremdsprache, die du z. B. im Englischen mit einem TOEFL-Zertifikat nachweisen musst.

Manchmal kann auch ein absolviertes Praktikum eine Voraussetzung sein, um ein Fach studieren zu können. Dabei geht es vorrangig darum, einen Blick in die Praxis geworfen zu haben, bevor man das Studium aufnimmt.

2. Bewerbungsfristen

Wenn du die Voraussetzungen für ein Sportstudium erfüllst, dann musst du als nächstes die Bewerbungsfristen der Hochschulen einhalten.

Da manche Studiengänge zum Wintersemester und andere zum Sommersemester beginnen, ist es wichtig, sich vorab im Internet oder bei der Studienberatung zu informieren, ab wann man sich für das gewünschte Studienfach bewerben kann. Für das Wintersemester kannst du dich normalerweise bis zum 15. Juli bewerben. Die Fristen für das Sommersemester enden in der Regel am 15. Januar. Bei Studiengängen, für die eine Bewerbung erforderlich ist, gelten manchmal vorgezogene Bewerbungstermine für Alt-Abiturienten (Hochschulzugangsberechtigung vor dem 16. Januar des laufenden Kalenderjahres erworben).

Bei Sportstudiengängen mit einer Sporteignungsprüfung musst du zusätzlich noch deren Bewerbungsfrist beachten, die meistens sehr früh endet.

3. Bewerbungsunterlagen

Die meisten Hochschulen bieten auf ihren Webseiten mittlerweile ein Online-Bewerbungsverfahren an. Dazu kannst du dich in einem Bewerber-Portal einloggen, deine Daten eingeben und die benötigten Unterlagen als Scan hochladen.

Folgende Unterlagen müssen bis zum jeweiligen Bewerbungsschluss eingereicht werden:

    • Das ausgefüllte Antragsformular für die Studiengangsbewerbung
    • Der Nachweis über die Hochschulzugangsberechtigung (allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife)
    • Bei Masterstudiengänge ist außerdem der Nachweis über den ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss (Bachelor-, Magister- oder Diplomabschluss) erforderlich
    • Krankenkassen-Bescheinigung
    • Je nach Hochschule, Studiengang und Hintergrund des Studienbewerbers können weitere Unterlagen benötigt werden:
      • Nachweis über ein Vorpraktikum
      • Bestandene Eignungsprüfung
      • Sprachzertifikat
      • Motivationsschreiben
      • usw.

       

« Zurück zur Übersicht

nach oben