MBA Sportmanagement

Woratschek Unterricht-min-1

Im Sportmanagement gibt es viele Besonderheiten wie die Kooperenz, das Management von Engagement Platforms, Sportrecht oder Business Behavior. Sport Management geht weit über die Begeisterung für den Sport und die Emotionalität der Wettbewerbe hinaus. Aktuell mischt die digitale Transformation die Sportbranche auf und ermöglicht neue Geschäftsmodelle und Vermarktungsstrategien und so wächst die Branche seit vielen Jahren stärker als viele andere Branchen und sucht nach qualifizierten Experten.

Der MBA Sportmanagement richtet sich an Interessenten, die ihre berufliche Zukunft in der Sportbranche sehen. Es ist nicht notwendig, dass sie heute schon in der dort arbeiten. Sie verfügen über ein Erststudium, Berufserfahrung und wollen sich gemeinsam mit interessanten Menschen auf dem Karriereweg entwickeln. Alumni schätzen ihre fachlichen Fortschritte und das Netzwerk der Bayreuther Sportökonomie mit 1600 Alumni ebenso, wie das berufsbegleitende Studienkonzept mit 24 Präsenztagen an acht Wochenenden (Freitag bis Sonntag).

Die Inhalte erarbeiten die Dozenten aus Wissenschaft und Praxis zusammen mit den Studierenden in Kleingruppen. Inhaltliche Schwerpunkte sind: Geschäftsmodelle im Sport, Sportmarketing, Sportsponsoring, Business Psychology, Sportrecht, Strategie für das Sportbusiness, Sport Management Projekt, Social Media Management und die Leadership-Veranstaltungen: Team Building, Business Etikette, Interkulturelles Management, Verhandlungstraining.

 

Abschluss:

Absolvia-MBA-_neu

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums wird Ihnen der staatlich anerkannte Master of Business Administration (MBA) in Sportmanagement mit 120 ECTS verliehen.

Zugangsvoraussetzungen:

EASM_2015

Abgeschlossenes Hochschulstudium und mindestens 1 Jahr Berufserfahrung.

 

Bewerbungsschluss:

Start im Sommersemester 31. März / Start im Wintersemester 30. September.

 

Karrierechancen und Berufsaussichten:

Als Teilnehmer des MBA Sportmanagement erhalten Sie Zugang zum exklusiven Netzwerk der Bayreuther Sportökonomen. Dort können Sie mit einer Vielzahl von Führungskräften aus dem Sportbusiness in Kontakt treten. Dieses Netzwerk in Verbindung mit einer mehrfach ausgezeichneten Lehre ermöglicht Ihnen sehr gute Karrierechancen im Sportbereich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Das Bayreuther Angebot des berufsbegleitenden MBA Sportmanagement hilft, die individuellen Karrierechancen zu verbessern, ohne bisherige Tätigkeiten zu vernachlässigen.“

Mark Schober, Generalsekretär Deutscher Handballbund e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Der Bayreuther Spöko ist eine Marke, die in der Sportbranche für sich steht. Exzellent ausgebildet und sehr gut vernetzt. Der MBA Sportmanagement gibt Berufstätigen die Möglichkeit, sich ihren Zugang zum Spöko-Netzwerk zu erarbeiten. Und auch bei den Inhalten überrascht die Uni Bayreuth immer wieder z.B. mit neuen wissenschaftlich fundierten Erfolgskonzepten für die Sportbranche.“

Alexander Jobst, Vorstand Marketing FC Schalke 04, Mitglied des wirtschaftlichen Beirats der Bayreuther Sportökonomie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Im deutschen Fußball finden sich viele Spökos. Aus meiner Sicht ist am MBA Programm besonders interessant, dass der Blick auch über den Fußball-Sport hinaus geht. Passion, Performance, Weitsicht und Offenheit für neue Ideen, zusammen mit innovativen Denkansätzen, dafür steht die Bayreuther Sportökonomie.“

Heike Ullrich, Direktorin Vereine, Verbände und Ligen DFB, Mitglied des wirtschaftlichen Beirats der Bayreuther Sportökonomie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Der Sport in Deutschland ist mit seinen über 90.000 Vereinen und 27,5 Millionen Mitgliedschaften die größte Bürgerbewegung in Deutschland. Sportvereine leisten zweifellos wichtige Beiträge zum Zusammenhalt in unserem Lande, und sie bilden damit das Rückgrat unserer Gesellschaft. Wenn es um gesellschaftliche Entwicklungen in Deutschland geht, spielt der Vereinssport eine bedeutende Rolle. Denn Sportvereine und -verbände nehmen die Strömungen der Zeit wahr und nutzen aktiv ihre Möglichkeiten der Mitgestaltung. Sie öffnen sich damit auch für Aufgaben, die nicht in ihrem unmittelbaren Aufgabenspektrum liegen. Das Bayreuther MBA-Programm berücksichtigt zu Recht auch die Themen der Sportentwicklung und somit diesen wachsenden und attraktiven Arbeitsmarkt für Sportmanagerinnen und Sportmanager.“

Christian Siegel, Ressortleiter DOSB

 

 

Weitere Stimmen von Branchenexperten sowie von Teilnehmern des MBA Sportmanagement finden Sie hier.

 

« Zurück zum Profil von Sport Management Academy Bayreuth

Kontakt

Stefan Tselegidis Stefan Tselegidis Telefon:
0921 1639 2522
E-Mail:
stefan.tselegidis@sma-bayreuth.de
Webseite: www.uni-bayreuth.de

Fakten

• Staatlich anerkannte Abschlüsse
• Hohe Placement Rate
• Alumninetzwerk >1.600 Mitglieder
• Sehr gute Evaluationen
• Sportrecht in Bayreuth seit 1981
• Direkter Draht zu den Bayreuther Sportökonomen

Kostenloses Infomaterial anfordern

  • Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen *
  • Ich stimme der Verarbeitung und der Weitergabe der von mir vorstehenden angegebenen personenbezogenen Daten an die von mir ausgewählte Bildungseinrichtung zu. Ich willige ein, dass die von mir angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet werden, um meine Anfrage zu bearbeiten und mich zu diesem Zwecke zu kontaktieren. Ich habe das Recht, diese Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen per Mail an datenschutz@karriere-im-sportmanagement.de zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund meiner Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung davon berührt wird. *
  • * Pflichtfelder
nach oben