Spielanalyst im professionellen Fußball (Hochschulzertifikat)

Jeder Profiverein beschäftigt eine oder mehrere Personen, die für den Bereich der Spielanalyse zuständig sind. Doch ein klares Berufsbild gibt es bisher nicht. Fortbildungsangebote existieren inzwischen für sämtliche Experten eines Trainerteams, ausgenommen für den Spielanalysten. Wer unser Hochschulzertifikat „Spielanalyst Fußball“ durchläuft, erkennt, dass er im Verein klare Aufgaben und Verantwortungsbereiche hat und dazu entsprechende Kenntnisse und Kompetenzen benötigt, die er sich in diesem Programm theoretisch fundiert, aber praxisnah aneignen kann. Das Internationale Fußball Institut steht somit für die weitere Professionalisierung im Berufsfeld Spitzenfußball.

 

Zielgruppe:

  • Aktive und angehende Spielanalysten & Scouts
  • Trainer und Co-Trainer, die ihre analytischen
  • Fähigkeiten weiter ausbauen möchten
  • Aktive und ehemalige Profifußballer, die ihr praktisches
  • Wissen fundiert umsetzen möchten
  • Sportwissenschaftler
  • Sportmanager
  • Aktive und angehende Spitzenschiedsrichter

 

 

Ausgewählte Berufs- und Tätigkeitsfelder:

  • Verein und/oder Verband:
    • Spielanalyst
    • Trainertätigkeit mit Fachbereich Spielanalyse
    • Scout
  • Sportmedien (z.B. Spielvor- und -nachbereitung, Live-Analyse, Berichterstattung etc.)
  • Spielanalyse-Dienstleistungsunternehmen (z.B. Spieldatenerhebung, Videoanalyse, Beratung etc.)
  • Fußballforschung & Bildungseinrichtungen

 

Ausgewählte Referenten:

 

Stimme zum Hochschulzertifikat „Spielanalyst im professionellen Fußball“:

Oliver Kahn:
„Vereine und Verbände benötigen im modernen Fußball bestens ausgebildete Spielanalysten, um sich optimal auf den Gegner vorzubereiten sowie das eigene Spiel zu analysieren. Der Anspruch an Spieler und Trainer ist über die letzten Jahre enorm gewachsen, sodass der Spielanalysebereich eine weitere Chance darstellt, die Erfolgswahrscheinlichkeit einer Mannschaft zu erhöhen. Spielanalysten arbeiten mittlerweile direkt mit Spielern zusammen und haben somit Einfluss auf die technisch-taktische Entwicklung jedes einzelnen. Daher ist es von Bedeutung, eine qualitativ hochwertige Fortbildung für die Analysten zu gewährleisten, um über diese Stellschraube eine weitere Leistungssteigerung der Mannschaft zu erreichen. Auch für die Medienbranche gilt es, innerhalb kürzester Zeit die wesentlichen Aspekte eines Spiels zu erkennen und zu erläutern. Voraussetzung dafür sind fundierte Kenntnisse in der Spielanalyse.“

 

Zulassungsvoraussetzungen & Bewerbung

  • Hochschul- bzw. Fachhochschulreife oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten, für den Lehrgang förderlichen Beruf sowie eine mindestens dreijährige, für den Lehrgang förderliche Berufspraxis
  • Erfahrungen in der Sportart Fußball, z.B. Trainertätigkeit, Spielerlaufbahn, Schiedsrichter, Scout
  • Interesse am Fußball und Spielanalyse

 

Leistungen:

  • Modernes Weiterbildungskonzept, das praxisbezogene Handlungskompetenzen vermittelt
  • Innovativer Lernansatz, der die Vereinbarkeit von Beruf und Weiterbildung garantiert
  • Modulare Weiterbildung mit 10 Präsenztagen und Lerneinheiten auf der Online-Lernplattform
  • Exzellente, multimediale Lernmaterialien
  • Ausstellung von Leistungsbescheinigungen und Hochschulzertifikat
  • Zugang zu exklusiven Experten aus der Praxis

 

Stimmen ehemaliger Absolventen:

„Der Mix aus wissenschaftlich fundierten Fakten der Fußballforschung und praxisbezogenen Erfahrungen fachlich kompetenter Referenten vermittelte einen sehr guten Einblick in das spannende Aufgabenfeld eines Spielanalysten. Mit den gewonnen Erkenntnissen werde ich nun innovativ die Bedingungen schaffen, um den Fußball weiterentwickeln zu können.“ – Sascha Stauch, Verantwortlicher für Spielanalyse & Spielentwicklung Schweizer Fußballverband

„Ich erachte es als absolut sinnvoll, sich in den immer komplexer werdenden Themenbereichen Spielanalyse und Scouting wissenschaftlich fundiert weiterzubilden. Der Praxisbezug und die Qualität der Dozenten, die zu den Top-Experten der Branche zählen, sind zwei wesentliche Aspekte, die mich dazu veranlasst haben, mich für dieses Zertifikat zu entscheiden.“ – Christian Weber, Scout Fortuna Düsseldorf

„Für alle Weiterentwicklungshungrigen und an der Spielanalyse Interessierten kann ich nur sagen – unbedingt machen! Es ist eine Topausbildung, die euch garantiert weiterbringt.“ – Fabian Friedrich, Videoanalyst RB Leipzig

 

Fakten:

  • Abschluss: Hochschulzertifikat
  • Dauer: 7 Monate
  • Top-Experten aus der Praxis
  • Anwendungsorientiert
  • Kosten: 495 € monatlich
  • Konzept: Semi-virtuell
  • Qualitätssiegel: Staatliche Anerkennung, Institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat WR, Systemakkreditierung durch FIBAA, Top-Institut bei Fernstudiumcheck 2015/2016

 

« Zurück zum Profil von Internationales Fußball Institut

Kontakt

Anselm Küchle – Leiter Aus- & Weiterbildung Anselm Küchle – Leiter Aus- & Weiterbildung Telefon:
+49 89 999 79 67 83
E-Mail:
kuechle@international-football-institute.com

Fakten

• Standorte: München, Berlin, Hamburg, Dortmund/Unna, Treuchtlingen, Wien, Schaffhausen
• Top-Experten aus der Praxis
• Profitieren vom fußballspezifischen Netzwerk
• Mix aus Präsenzphasen und virtuellen Phasen
• Flexibilität
• Qualitätssiegel: Staatliche Anerkennung, Institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat WR, Systemakkreditierung durch FIBAA, Top-Institut bei Fernstudiumcheck 2015/2016

Kostenloses Infomaterial anfordern

  • Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen *
  • Ich stimme der Verarbeitung und der Weitergabe der von mir vorstehenden angegebenen personenbezogenen Daten an die von mir ausgewählte Bildungseinrichtung zu. Ich willige ein, dass die von mir angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet werden, um meine Anfrage zu bearbeiten und mich zu diesem Zwecke zu kontaktieren. Ich habe das Recht, diese Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen per Mail an datenschutz@karriere-im-sportmanagement.de zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund meiner Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung davon berührt wird. *
  • * Pflichtfelder
nach oben