10 Fragen an Alexander Baden von der Continental Reifen Deutschland GmbH

Veröffentlicht am von

Foto Sportmanager Alexander BadenStellen Sie sich, Ihren aktuellen Job und Ihr Unternehmen/Ihre Institution vor.
Ich bin für die Continental Reifen Deutschland GmbH als Marketing Manager für den Bereich Sponsoring tätig. Continental gehört mit einem Umsatz von rund 33,3 Milliarden Euro im Jahr 2013 weltweit zu den führenden Reifenherstellern, Automobilzulieferern und Industriepartnern. Continental beschäftigt derzeit mehr als 178.000 Mitarbeiter in 49 Ländern.

Was sind die Hauptaufgaben in Ihrem aktuellen Job? Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?
Die Koordination der Aktivierung des FIFA WM 2014 Sponsorings für Deutschland stellt aktuell meine Hauptaufgabe dar. Parallel dazu betreue ich unsere Sponsoringmaßnahmen zum DFB-Pokal, Hannover 96, Niedersächsischer Fußballverband und Behinderten Sportverband Niedersachsen.
Interne Abstimmungsprozesse sowie der Kontakt zu Vereinen bzw. Verbänden und externen Dienstleistern und Agenturen stellen den größten Teil meines Arbeitsalltags dar.

Welchen Karriereweg haben Sie eingeschlagen um dorthin zu kommen, wo Sie heute sind?
Ich habe das Praxissemester im Rahmen meines Studiums bei Continental absolviert und konnte mich für eine darüber hinausgehende Anstellung qualifizieren.

Welche Fähigkeiten sind in Ihrem aktuellen Job gefragt?
Eine strukturierte Arbeitsweise, Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit und die Fähigkeit alle Mitglieder eines Teams koordinieren und motivieren zu können.

Was sind die wichtigsten Eigenschaften, die ein Sportmanager braucht?
Persönlich bin ich der Meinung, dass eine extrovertierte Persönlichkeit in dieser Branche unabdingbar ist. Sicherheit im Auftreten, Überzeugungskraft und soziale Intelligenz stellen notwendige Eigenschaften dar. Ein auf eine gute Ausbildung beruhendes Sachverständnis und eine zielorientierte Arbeitsweise runden das Gesamtpaket m. E. ab.

Was war aus Ihrer Sicht die wichtigste Weichenstellung zu Beginn Ihrer Laufbahn?
Ich habe eine Chance genutzt Verantwortung zu übernehmen und alles daran gesetzt dabei erfolgreich zu sein. Das hat sich für mich bewährt.

Welche Tipps/Ratschläge würden Sie Kandidaten geben, die sich für eine Karriere im Sportmanagement interessieren?
Die Mischung aus einer guten Ausbildung wie einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium und einer krisenerprobten Praxiserfahrung macht den Unterschied. Wer mehrere Möglichkeiten nutzt, um Erfahrungen in verschiedenen Bereichen der Branche zu sammeln, weiß was für eine berufliche Zukunft für ihn in Frage kommt und welche auch nicht. Manchmal ist die Arbeit, die einen persönlich weiterentwickelt, mehr wert als ein Praktikantenjob bei einem namhaften Fußballverein.

Was spricht für und was gegen einen Job im Sportbusiness?
Die Arbeit in einem emotionalem Umfeld und die Zusammenarbeit mit Menschen sprechen definitiv für einen Job im Sportbusiness.
Allerdings muss man sich mitunter einer herrschenden Oberflächlichkeit konfrontiert sehen. Die Branche bringt viele Ja-Sager mit sich.

Was war das Highlight in Ihrer bisherigen Karriere?
Mit der FIFA WM 2014 in Brasilien steht mir sicherlich ein absolutes Highlight bevor. Zurückblickend sind mir mehrere Momente in Erinnerung geblieben, die ich mit tollen Kollegen und Kunden bei Veranstaltungen erleben durfte.

Wie stellen Sie sich Ihren weiteren Karriereweg vor?
Sehr gerne würde ich die zukünftigen Möglichkeiten bei der Aktivierung von Sponsorings wahrnehmen, die sich durch die neuen Medien ergeben werden und dessen Ausmaß viele jetzt noch nicht zu erahnen scheinen. In diesem Kontext einen Fußabdruck zu hinterlassen reizt mich sehr. Davon ab versteife ich mich allerdings auch nicht auf das Sportbusiness und würde bei Gelegenheit auch gerne internationale Erfahrungen sammeln, die ein weltweit tätiger Konzern ermöglicht.

Vielen DANK für das Interview!

nach oben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen